SGS geht Entwicklungspartnerschaft mit Bavarian Nordic ein

Der Prüfkonzern SGS ist mit der dänischen Biotechgesellschaft Bavarian Nordic eine Entwicklungspartnerschaft eingegangen. Demnach will SGS zusammen mit dem Spezialisten für Impfstoffe einen neuen Ansatz zur Bekämpfung des humanen respiratorischen Synzytial-Virus (RSV), einer Atemwegerkrankung, entwickeln, wie SGS am Donnerstag mitteilt. Dies gehe einher mit den Fortschritten bei einem universellen Impfstoffkandidaten, welcher die Immunisierung des Körpers gegen beide Untertypen von RSV (A und B) stärken soll.
12.10.2017 08:05

Das Projekt stütze sich auf die Resultate einer von Bavarian Nordic durchgeführten Studie der Phase II ab. Es umfasst Studien mit Menschen, welche in der pharmakologischen Abteilung von SGS in Belgien durchgeführt werden.

cf/rw

(AWP)