SGS mit Aktienrückkaufprogramm - maximal 250 Mio CHF

Der Verwaltungsrat von SGS hat ein zweiteiliges Aktienrückkaufprogramm im Volumen von maximal 250 Mio CHF beschlossen. Über eine zweite Handelslinie sollen dabei Aktien im Wert von rund 200 Mio für eine Kapitalherabsetzung erworben werden, Aktien im Wert von 50 Mio sollen dem Mitarbeiterbeteiligungsprogramm dienen, heisst es in einer Mitteilung vom Freitag.
12.05.2017 07:19

Die Durchführung des Rückkaufprogramms hänge von den Marktbedingungen und strategischen Möglichkeiten für SGS ab, heisst es weiter. Der Verwaltungsrat beabsichtigt, zukünftigen Generalversammlungen Kapitalherabsetzungen durch Vernichtung der über die zweite Handelslinie zurückgekauften Namenaktien zu beantragen. Die nächste ordentliche Generalversammlung findet im März 2018 statt.

Auf Basis des Schlusskurses der SGS-Aktien vom 10. Mai von 2'304 CHF würde das Rückkaufprogramm einen Umfang von rund 108'000 Namenaktien bzw. rund 1,38% des Aktienkapitals betragen, schreibt das Unternehmen weiter.

yr/cf

(AWP)