SGS übernimmt kanadische Axys Analytical Services - Aktien gesucht

(Meldung mit Aktienschlusskurs ergänzt)
04.10.2016 18:06

Zürich (awp) - Der Warenprüf- und Inspektionskonzern SGS hat eine weitere kleine und das bestehende Geschäft ergänzende Firma gekauft. SGS erwirbt den im Bereich Umweltprüfung tätigen kanadischen Dienstleister Axys Analytical Services mit Sitz in Sidney in der Provinz British Columbia. Es handelt sich bereits um die vierzehnte Akquisition, die SGS im laufenden Jahr vorgenommen hat.

Auch diesmal geht es strategiekonform um eine "kleine Übernahme": Axys beschäftige 100 Mitarbeitende und werde 2016 einen Umsatz von über 12 Mio CAD (umgerechnet knapp 9 Mio CHF) erzielen, teilte SGS am Dienstag mit. Wie eigentlich immer, werden zum Kaufpreis keine Angaben gemacht.

Im Detail ist Axys auf die Ultraspurenanalytik von Persistenten organischen Schadstoffen (Persistent Organic Pollutants, POPs), Kontaminationen in Abwasser etwa durch Medikamente (Contaminants of Emerging Concerns, CECs) und den stark wachsenden Bereich der Metabolomik spezialisiert. Bei letzterem geht es um die Untersuchung, Identifizierung und Quantifizierung kleiner Moleküle eines Organismus oder von Gewebe. Axys sei bei der National Environmental Laboratory Accreditation Conference (NELAC) in den USA sowie der Canadian Association for Laboratory Accreditation (CALA) zugelassen.

"Die Akquisition ergänzt sich mit dem Dienstleistungsangebot der jüngst erworbenen Accutest und stärkt das Netzwerk im Bereich Umwelt", wird SGS-CEO Frankie NG in der Mitteilung zitiert.

WEITERER ZUKAUF

Mit Axys setzt SGS den stark auf externes Wachstum ausgerichteten Strategiekurs fort. Bereits am gestrigen Montag hatte SGS den Kauf der im Bereich Untergrund-Infrastruktur für die Märkte Energie, Wasser sowie Öl und Gas spezialisierte, niederländische Roos+Bijl (Umsatz von rund 7 Mio EUR) gemeldet. Das Ziel von SGS ist es, in der Periode 2016-2020 rund 1 Mrd CHF an Umsatz dazu zu kaufen.

Mit Axys habe SGS im laufenden Jahr nun bereits einen Umsatz im Umfang von rund 160 Mio CHF zugekauft, dies gegenüber den im Jahr 2015 akquirierten knapp 130 Mio, schreibt Jean-Philippe Bertschy von der Bank Vontobel. Die Firma passe "sehr gut" ins strategische Konzept und zu der Anfang Jahr erworbenen und ebenfalls in der Umweltprüfung tätigen US-amerikanischen Accutest.

SGS stärke mit Axys einerseits den Bereich Umwelt und andererseits das Geschäft in Nordamerika, meint Chris Burger von Baader Helvea. Er geht davon aus, dass auch dieser Zukauf schon bald einen - wenn auch kleinen - positiven Beitrag zum Ergebnis leisten wird.

Die Aktien von SGS kletterten nach den moderaten Kurseinbussen des Vortages am Dienstag um 2,1% auf 2'208 CHF in die Höhe. Der Leitindex SMI gewann derweil 0,79%.

yr/mk/cp

(AWP)