Siemens Gamesa ergattert erstmals Auftrag in Russland

Der Windanlagenbauer Siemens Gamesa hat einen Auftrag über 26 Turbinen in Russland an Land gezogen. Die Windturbinen mit einer Leistung von 90 Megawatt sollen bis 2020 an den Stromerzeuger Enel Russia nach Azovskaya in den Süden Russlands geliefert werden, teilte Siemens Gamesa am Freitag mit. Insgesamt ist für den Windpark eine Nennleistung von 291 Megawatt geplant. Der Auftrag basiert auf einer vorläufigen Vereinbarung der Unternehmen von vergangenem Jahr. Russland will künftig mehr auf erneuerbare Energien setzen.
05.10.2018 13:33

Für Siemens Gamesa ist es die erste Bestellung aus Russland. Sie sei damit ein Meilenstein, sagte der zuständige Siemens-Gamesa-Manager Steven Pryor./niw/stw/jha/

(AWP)