Siemens-Konsortium baut Kraftwerk in Thailand für halbe Milliarde

Der Elektrokonzern Siemens hat aus Thailand den ersten Auftrag für seine grösste Gasturbine erhalten. Wie der Konzern am Donnerstag mitteilte, liefert er zusammen mit einem japanischen Partner ein schlüsselfertiges Gas- und Dampfturbinenkraftwerk in das asiatische Land. Der Auftrag des staatlichen Versorgers EGAT habe ein Volumen von umgerechnet etwas über 500 Millionen Euro, hiess es weiter. Davon entfalle etwa die Hälfte auf Siemens und die andere auf den Konsortialpartner Marubeni Corporation, sagte ein Siemens-Sprecher. Der Münchner Konzern liefert unter anderem zwei seiner H-Klasse Gasturbinen für das Kraftwerk. Im Jahr 2019 soll es mit einer Leistung von 1200 Megawatt ans Netz gehen und genug Strom für rund 1,5 Millionen Haushalte produzieren. Erst kürzlich hatte Siemens über eine erste Bestellung für seine leistungsstärkste Turbine aus China berichtet./stb/jha/
26.01.2017 09:52

(AWP)