Sika eröffnet zweites Produktionswerk in Angola

Der Baustoffkonzern Sika hat in der angolanischen Hauptstadt Luanda ein neues Werk in Betrieb genommen. Neben der Produktion von Betonzusatzmitteln in einer bereits bestehenden Fabrik werden nun auch Mörtelprodukte in dem südwestafrikanischen Land hergestellt, teilte das Unternehmen am Montag mit.
30.10.2017 09:58

Mit den zusätzlichen Produktionskapazitäten in Angola komme Sika dem Ziel näher, mittelfristig rund 70% des Marktpotenzials auf dem afrikanischen Kontinent mit eigenen Ländergesellschaften und Produktionswerken abzudecken, heisst es weiter. Unlängst hatte Sika bereits neue Produktionsanlagen zur Fertigung von Mörtel in afrikanischen Ländern wie Nigeria oder der Elfenbeinküste in Betrieb genommen.

Insgesamt verfügt das Schweizer Unternehmen laut eigenen Angeben nun über 19 Ländergesellschaften und 18 Fertigungswerke in Afrika.

kw/uh

(AWP)