Sika-GV: Verwaltungsrat wird wieder ganz in dessen Sinne besetzt

Sieg auf der ganzen Linie. Dank der Stimmrechtsbeschränkung für die Anteile der Familienaktionäre bleibt die Zusammensetzung des Sika-Verwaltungsrates nach der diesjährigen Generalversammlung ganz in dessen Sinne: Also unverändert. Ein Glanzresultat erreichte mit 99,3% Ja-Stimmen Fritz van Dijke, der Vertreter der Inhaberaktionäre.
11.04.2017 16:18

Die wenigsten Stimmen entfielen mit 77,0 bis 78,0% auf die drei SWH-Vertreter Urs Burkard, Willi Leimer und Jürgen Tinggren. Die restlichen, unabhängigen VR-Mitglieder wurden mit 85,6 bis 88,5% wiedergewählt - allerdings unter Beschneidung der SWH-Stimmen. Die Gewählten nahmen ihre Wahl im Anschluss an die Prozedur an.

Wenig überraschend wurde auch der SWH-Kandidat Jacques Bischoff mit nur 13,3% der Ja-Stimmen nicht in den Verwaltungsrat gehievt. Präsident Paul Hälg wurde anschliessend mit 88,4% Ja-Stimmen als VR-Präsident wiedergewählt. Damit wurde der Angriff auf die Unabhängigkeit von Sika einmal mehr abgewehrt.

In den Nominierungs- und Vergütungsausschuss wurden die Verwaltungsräte Fritz van Dijke, Urs Burkard und Daniel Sauter wiedergewählt.

ra/yr

(AWP)