SIX Group steigert Halbjahresgewinn

Zürich (awp) - Die SIX Group hat im ersten Halbjahr 2016 sowohl den Umsatz als auch den Gewinn gesteigert. Der Betriebsertrag stieg in den ersten sechs Monaten um 2,9% auf 913,3 Mio CHF. Der EBIT stieg gar um 9,6% auf 172,9 Mio und das Konzernergebnis legte um 5,8% auf 134,9 Mio zu, teilte die Gruppe, die auch die Schweizer Börse betreibt, am Freitag mit.
02.09.2016 08:15

Ausschlaggebend für das Ergebnis sei einerseits ein ausserordentlicher Erlös aus dem Verkauf einer Liegenschaft gewesen, andererseits die erfolgreiche Umsetzung der Strategie. So wurde der Umsatz bis auf die Swiss Exchange in allen Geschäftsbereichen gesteigert. Dank der anhaltenden Kostendisziplin sei die Profitabilität weiter verbessert worden.

Bei der Swiss Exchange sank der Betriebsertrag um knapp 14% auf 95,5 Mio CHF, der EBIT sank durch das Fehlen der 2015 verkauften STOXX AG um 39% auf 34,3 Mio.

Mit dem Start der neuen Repo-Handelsplattform, der Neulancierung des SIC sowie der Handelsaufnahme an der bilateralen Handelsplattform für strukturierte Produkte (XBTR) sei das Dienstleistungsangebot im ersten Halbjahr erneuert und ausgebaut worden. Parallel dazu liefen die Arbeiten an der Bereitstellung einer umfassenden Lösung für die anfangs 2017 in Kraft tretende europäische Regulierung der Produkt- und Kundeninformation.

Mit Blick auf das Gesamtjahr blieb die Gesellschaft Aussagen zum Ausblick zunächst schuldig.

dm/ra

(AWP)