SIX hat Netzwerkstörung behoben

Zürich (awp) - Die Finanzplatzinfrastruktur-Anbieterin SIX hat die Netzwerkstörengen, die ab Montag aufgetreten waren, laut eigenen Angaben behoben. Die Ursache sei erkannt und isoliert worden. Man gehe daher davon aus, dass die Dienstleistungen von SIX "wieder in gewohnt hoher Qualität" zur Verfügung stehen werden, heisst es in einer Mitteilung vom Mittwoch.
22.06.2016 09:28

"Natürlich steht der 'Reality Check' im Zahlungsverkehr noch an", fügte SIX-Sprecher Stephan Meier auf Anfrage von AWP an. Man sei aber sehr zuversichtlich, dass alles wieder einwandfrei funktioniere. Die SIX will den Angaben zufolge aktiv informieren, sollte sich die Lage verändern oder sollten neue relevante Erkenntnisse vorliegen.

Zun den Ursachen der Netzwerkprobleme konnte der SIX-Sprecher noch nichts genaueres sagen. Spekulationen um etwa einen Hackerangriff entkräftete er aber: "Es war nichts von aussen", versicherte er. "Technik funktioniert nie zu 100%", so der Sprecher. Die SIX habe jedoch einen sehr guten Leistungsausweis.

ra/uh

(AWP)