SIX im Juli mit weniger Umsatz als im Vormonat - Klares Plus im Jahresverlauf

Die Börse SIX Swiss Exchange hat im Juli 2017 im Vergleich zum Vormonat einen Rückgang sowohl beim Umsatz als auch der Anzahl Abschlüsse verzeichnet. In der Siebenmonatsperiode von Januar bis Juli 2017 lagen die Zahlen jedoch höher als in der entsprechenden Periode 2016.
02.08.2017 19:00

Konkret fiel der Umsatz im Juli 2017 mit 102,2 Mrd CHF um 15,0% tiefer aus im Monat davor, die Zahl der Abschlüsse sank um 5,4% auf 4,17 Mio. Der umsatzstärkste Titel im Juli war Nestlé N, der Titel mit den meisten Abschlüssen Roche GS, wie die SIX am Mittwochabend mitteilte. Der umsatzstärkste Handelstag des Monats mit einem Wert von 8,3 Mrd war der 21. Juli, der Tag des Börsengangs von Landis+Gyr und gleichzeitig ein sogenannter kleiner Hexensabbat.

Die einzelnen Segmente entwickelten sich im Juli zum Vormonat wie folgt: Das Segment Aktien inkl. Fonds + ETPs verzeichnete 4,01 Mio Abschlüsse (-5,3%), wobei der Umsatz um 16,5% auf 80,4 Mrd CHF sank. Die ETFs verbuchten derweil mit einem Handelsumsatz von 9,4 Mrd ein Wachstum von 1,6%, die Anzahl Abschlüsse verringerte sich hingegen um 9,8% auf 76'821. Bei den Strukturierten Produkten und Warrants reduzierte sich der Umsatz um 6,6% auf 1,2 Mrd, die Anzahl Abschlüsse stieg um 0,7% auf 51'223. Und bei den CHF-Anleihen sank die Anzahl der Abschlüsse um 6,1% auf 27'840 und die Umsätze um 16,4% auf 9,3 Mrd.

Im den ersten sieben Handelsmonaten 2017 - die Vorjahresperiode hatte einen Handelstag mehr - nahm der Umsatz um 5,4% auf 824,7 Mrd CHF und die Zahl der Abschlüsse um 4,2% auf 30,1 Mio zu. Seit Jahresbeginn wurden insgesamt 162 neue Franken-Anleihen (+1,3%) und 20'630 Strukturierte Produkte und Warrants (-4,7%) neu zugelassen.

uh/yr

(AWP)