SIX legt Finanzdatendienst in Skandinavien mit Infront zusammen

Zürich (awp) - Der Finanzdatendienst der SIX will mit einem Anbieter in Skandinavien zusammenarbeiten. Mit dem Unternehmen Infront gehe man eine Partnerschaft ein, um den Service für Kunden in Schweden, Dänemark, Finnland und Norwegen zu verbessern, heisst es in einer Mitteilung von SIX Financial Information vom Mittwoch. Konkret werden die Nutzer von SIX Edge und Starweb auf das Terminal von Infront migriert. Infront-Kunden würden im Gegenzug zukünftig Daten von SIX erhalten.
05.10.2016 15:57

Zudem werde die Nachrichtenagentur SIX News in der schwedischen Nyhetsbyrån Direkt aufgehen, die sich im Besitz der Infront Gruppe befindet.

"Der intensive Wettbewerb in unserem Markt und die starken globalen Akteure zwingen uns, Kooperationen einzugehen, um als führendes skandinavisches Unternehmen für Finanzterminals zu agieren", lässt sich Infront-CEO Kristian Nesbak in der Mitteilung zitieren.

ys/ra

(AWP)