SIX macht im August weniger Umsatz als im Juli - Klares Plus im Jahresverlauf

Die Börse SIX Swiss Exchange hat im August 2017 im Vergleich zum Vormonat weniger Umsatz gemacht, aber mehr Abschlüsse verzeichnet. In der Achtmonatsperiode von Januar bis August 2017 lagen die Zahlen deutlich höher als in der entsprechenden Periode 2016.
01.09.2017 18:39

Konkret fiel der Umsatz im August 2017, der mit 22 einen Handelstag mehr hatte als der Juli, mit 94,4 Mrd CHF um 7,7% tiefer aus im Vormonat, die Zahl der Abschlüsse legte hingegen ganz leicht auf 4,20 Mio zu. Der August sei ein typischer Sommermonat gewesen, in dem die Handelsaktivitäten im Vergleich zum restlichen Jahr tendenziell tiefer lägen, teilte die SIX am Freitagabend mit. Der Titel mit dem höchsten Umsatz und den meisten Abschlüssen im August war Nestlé. Der 2. August war zudem der Tag mit den höchsten Werten bei Handelsumsatz und Abschlüssen. Mit 263'202 Abschlüssen wurde hier ein Umsatz von 5,8 Mrd CHF generiert.

Am stärksten zum Monatsumsatz beigetragen hat das Segment Aktien inkl. Fonds + ETPs. Im Vergleich zum Vormonat sank der Umsatz hier um 7,7% auf 74,2 Mrd CHF, die Abschlüsse nahmen jedoch um 0,9% zu und erreichten 4,05 Mio. Der Umsatz bei den CHF-Anleihen wies mit 9,8 Mrd ein deutliches Plus von 4,7% auf, während die Anzahl Abschlüsse mit 25'073 um 10% zurückging.

Bei den ETFs reduzierte sich der Handelsumsatz um 26% auf 7,0 Mrd CHF und die Anzahl Abschlüsse um 4,9% auf 73'024. Bei den Strukturierten Produkten und Warrants stieg der Umsatz um knapp 14% auf 1,4 Mrd CHF. Zudem wurden 54'073 Abschlüsse verzeichnet - eine Steigerung von 5,6%.

Im den ersten acht Handelsmonaten 2017 - die Vorjahresperiode hatte einen Handelstag mehr - nahm der Umsatz um 7,1% auf 919,2 Mrd CHF und die Zahl der Abschlüsse um 6,9% auf 34,3 Mio zu. Seit Jahresbeginn wurden insgesamt 169 neue Franken-Anleihen (-1,7%) und 23'424 neue Strukturierte Produkte und Warrants (-4,0%) zugelassen.

uh/yr

(AWP)