SIX weiter mit anhaltenden Netzwerkproblemen - Zahlungsverkehr betroffen

(Weitere Details und Aussagen von SIX-Sprecher neu)
21.06.2016 09:50

Zürich (awp/sda) - Die Probleme beim Bezahlen mit Maestro- und anderen Karten in der Schweiz sind noch nicht behoben. Die Störungen beim Schweizer Zahlungsabwickler SIX Payment Services halten an. Betroffen sind alle Regionen der Schweiz.

Ursache sei ein Problem mit den Netzwerk, sagte SIX-Sprecher Stephan Meier am Dienstagmorgen gegenüber der Nachrichtenagentur sda. Von einer äusseren Ursache, etwa einem Angriff, sei nicht auszugehen.

Das bargeldlose Bezahlen war bereits seit Montag früh beeinträchtigt. Die Störungen traten dabei punktuell auf. "Es ist kein klares Schema erkennbar", sagte Meier weiter. "Wenn sie beispielsweise im Supermarkt an der Kasse stehen, kann es sein, dass die Person vor ihnen mit Karte bezahlen kann, und Sie nicht."

Das mache das Finden der Ursachen schwierig. Betroffen seien verschiedene Dienstleistungen und Geschäftsbereiche der Firma. Die Techniker arbeiteten mit Hochdruck an der Behebung der Ursache, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

cp/

(AWP)