Skyguide steigert Betriebsergebnis deutlich

Das Flugsicherungsunternehmen Skyguide hat im vergangenen Geschäftsjahr das Betriebsergebnis gesteigert. Es wuchs von 28,1 Mio auf 32,6 Mio CHF - eine Verbesserung um knapp 16%. Dafür verantwortlich sind die strikte Kostenkontrolle und das Verkehrswachstum.
21.03.2017 12:13

Im Jahr 2016 verzeichnete Skyguide eine erneute Verkehrszunahme von 1,8%. Insgesamt kontrollierte das Unternehmen 1,2 Mio Flüge. Ein tiefer Ölpreis und eine verbesserte Wirtschaftsleistung in der Eurozone hätten dieses Wachstum bewirkt, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Entsprechend erhöhte sich der Umsatz um 1% auf 455 Mio CHF. Der Betriebsaufwand hingegen stagnierte mit 422,4 Mio auf Vorjahresniveau.

Skyguide konnte ausserdem im vergangenen Jahr die Streckenfluggebühren um 4,4% und die Anfluggebühren auf den Landesflughäfen Genf und Zürich um 5,5% senken.

Mit 1500 Mitarbeitern sorgt Skyguide an 14 Standorten für die Flugsicherung in der Schweiz und im angrenzenden Ausland. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Genf und befindet sich im Mehrheitsbesitz des Bundes.

dm

(AWP)