Societe Generale kann bei ALD-Verkauf auf bis zu 1,6 Milliarden Euro hoffen

Die französische Bank Societe Generale könnte durch den Börsengang ihrer Autoleasing-Tochter ALD bis zu 1,6 Milliarden Euro einstreichen. Das Institut setzte die Preisspanne für die maximal 92,9 Millionen Aktien am Montag auf 14,20 bis 17,40 Euro je Anteilschein fest. Wenn die Bank alle Papiere los wird, hält sie allerdings immer noch 77 Prozent an ALD.
05.06.2017 19:58

Der Preis für eine Aktie soll am 15. Juni bekanntgegeben werden. Der erste Handelstag an der Pariser Börse ist für den Tag danach vorgesehen. Der Börsengang könnte der bisher zweitgrösste in Europa in diesem Jahr werden./he

(AWP)