Sonova-Aktien nach postitiven US-Marktdaten fester

Die Sonova-Aktien, die Mitte Juni zu schwächeln begannen, scheinen sich wieder zu erholen. Treiber dafür könnten positive Verkaufszahlen aus den USA sein. Diese zeigen, dass die vor einem Jahr von Sonova auf den Markt gebrachte Produkteplattform mit wiederaufladbaren Batterien, insbesondere von Veteranen der US-Armee stark nachgefragt ist. Das lässt selbes für auf August angekündigten Geräte mit 2,4GHz-Wireless-Technologie erwarten.
19.07.2017 10:02

Die Sonova-Valoren gewinnen am Mittwoch bis gegen 10.55 Uhr 0,32% auf 157,50 CHF und damit etwas weniger als der Gesamtmarkt (SMI), der 0,48% gewinnt. Gegenüber dem am 19. Juni verbuchten Allzeithoch von 166,70 CHF stehen die Titel aber noch immer knapp 6% im Minus, gegenüber Jahresanfang beträgt das Plus aber rund 28%.

Die jüngsten veröffentlichen Marktdaten über den amerikanischen Hörgerätemarkt zeigen gemäss dem Broker Bernstein zwar eine flache Absatzentwicklung. Das Volumen der verkauften Einheiten stieg lediglich um 0,3% verglichen noch mit 6,6% im Mai. Dabei dürfte sich der Markt für Privatkunden um 1% nach einem Anstieg von 7% zurückgebildet haben, schätzt Bernstein. Beim Kriegsveteranenministerium (Veteran Affairs oder VA), auf das rund 20% der im Juni verkauften Einheiten entfiel und damit für die Branche von grosser Bedeutung ist, wuchsen die Verkaufe hingegen um 5% nach +3% im Vormonat.

Sonovas Anteil bei den wichtigen VA-Einkäufen - diese belaufen sich auf rund 6% des Gruppenumsatzes - belief sich laut den Angaben im Juni auf 41,7% verglichen mit 42,3% im Mai. Allerdings betrug der Anteil vor einem Jahr noch 40,5%, den das Unternehmen dank der neuen Produkte mit wiederaufladbaren Batterien in den darauf folgenden Monaten wieder auszuweiten vermochte. 2016 habe Sonovas Marktanteil bei VA zwischen 40% und 43,5% fluktuiert. 26% der von Sonova an VA verkauften Einheiten seien Geräte mit wiederaufladbaren Batterien gewesen, heisst es in Studie von Bernstein. Gemessen am Wert der Verkäufe entspreche dies einem Anteil von 28%.

Der Erfolg von Geräten mit wiederaufladbaren Batterien und Geräten mit der 2,4Ghz-Technoligie würden zeigen, wie hoch willkommen bedienungsfreundliche Features insbesondere bei Veteranen seien, schreibt Bernstein. Bekanntlich hat Sonova für August die nächste Generation der 2,4 GHz-Wireless-Technologie präsentieren, die unter anderem eine Direktanbindung an Mobiltelefone und Smartphones unterstützen wird. Stimmt die Aussage von Bernstein, dann könnte sich im VA-Markt in der zweiten Semesterhälfte 2017 eine Entwicklung wie im Vorjahr einstellen.

sig/rw

(AWP)