Sonova gibt Abschluss von Aktienrückkaufprogramm bekannt

Der Hörgerätehersteller Sonova hat das vor drei Jahren gestartete Aktienrückkaufprogramm per Freitag beendet. Im Rahmen des Programms, das am 1. Dezember 2014 begonnen hatte, kaufte Sonova 1'842'400 Namenaktien (entspricht 2,74% des Aktienkapitals zu Beginn des Rückkaufprogramms) im Wert von insgesamt 241 Mio CHF zurück, teilt das Unternehmen in einer Meldungam Freitag mit.
01.12.2017 06:35

Der durchschnittliche Kaufpreis pro Aktie betrug 130,81 CHF. Die Namenaktien wurden mittels einer zweiten Handelslinie an der SIX Swiss Exchange zurückgekauft. Sämtliche auf der zweiten Handelslinie zurückgekauften 1'842'400 Namenaktien wurden vernichtet.

Ursprünglich hatte Sonova geplant, maximal Aktien im Wert von 500 Mio CHF zurückzukaufen. Mit dem Aktienrückkauf beauftragt hatte Sonova die Grossbank Credit Suisse.

kw/hr

(AWP)