Sonova lanciert neuen Wireless-Chip - Aktie legt deutlich zu

(Mit Aktienschlusskurs ergänzt) - Sonova hat einen neuen 2,4-GHz Wireless-Chip lanciert. Der unter dem Namen Sword (Sonova Wireless One Radio Digital) laufende Chip ermöglicht direkte Konnektivität zu jedem Mobiltelefon sowie die Verbindung zwischen zwei Hörgeräten unter Verwendung einer einzigen Funktechnologie, schrieb der führende Anbieter von Hörlösungen am Donnerstag in einer Mitteilung.
17.08.2017 17:56

Der neue Chip unterstütze das klassische Bluetooth-Protokoll. Dadurch sei eine direkte Verbindung mit Mobiltelefonen jeglicher Art möglich, ohne dass ein zusätzliches Streaming-Gerät getragen werden müsse. "Unser revolutionärer SWORD-Chip zeigt eindrücklich, wie aus intensivem Kundendialog echter technologischer Fortschritt entsteht", freut sich Sonova-CEO Lukas Braunschweiler.

Sonova werde mit dem neuen Produkt zum ersten und einzigen grossen Anbieter von Hörgeräten, der das enorme Potenzial universeller direkter Konnektivität ausschöpfe, so die Mitteilung weiter. Der Chip bilde die Grundlage für eine ganze Bandbreite an einzigartigen und innovativen Lösungen der nächsten Jahre.

Bereits im Mai wurde der Chip für August angekündigt. "Vor diesem Chip, der herauskommen wird, wird sich auch eine Apple verbeugen", gab sich Firmenchef Lukas Braunschweiler damals überzeugt.

Das erste Produkt mit der neuen Technologie ist das Phonak Audéo BDirect Hörgerät. Es verbindet sich direkt mit jedem Mobiltelefon und dem TV.

AKTIE LEGT ZU - ANALYSTEN ERFREUT

"Das seit langem erwartete 2.4 GHz-Hörgerät ist endlich da, was erfreulich ist", urteilt ZKB-Analystin Sibylle Bischofberger. Allerdings dürfte die Nachricht bereits im Aktienkurs eingepreist sein. Auch bei Vontobel zeigt man sich zufrieden. Das lang erwartete Produkt dürfte eine neue Ära einläuten und einen neuen Standard im Hörgerätemarkt setzten, so Carla Bänziger.

An der Börse wurden die Nachrichten positiv aufgenommen. Die Aktie kletterte bis Handelsschluss in einem schwachen Gesamtmarkt um deutliche 4,8% auf 161 CHF in die Höhe.

gab/dm/ys

(AWP)