Sony hebt Gewinnprognose an

Mit Sony geht es weiter aufwärts. Der japanische Elektronikkonzern erwirtschaftete im zweiten Quartal des noch bis zum 31. März 2018 laufenden Geschäftsjahres dank einer Erholung bei Halbleitern einen Nettogewinn von 130,9 Milliarden Yen (992 Millionen Euro, wie Sony am Dienstag mitteilte. Im gleichen Vorjahreszeitraum hatte sich der Ertrag unter dem Strich noch auf 4,8 Milliarden Yen belaufen. Nach jahrelanger harter Sanierung hob der Hersteller der Playstation zugleich seine Ertragsprognose für das Gesamtgeschäftsjahr an und rechnet nun mit einem Nettogewinn von 380 Milliarden Yen nach bisher geschätzten 250 Milliarden Yen. Der Umsatz dürfte sich zudem auf 8,5 statt 8,3 Billionen Yen belaufen, hiess es./ln/DP/zb
31.10.2017 08:28

(AWP)