Sony kappt Jahresprognose - Abschreibung im Filmgeschäft belastet

Der japanische Elektronikriese Sony hat seine Jahresprognose nach einer hohen Abschreibung im Filmgeschäft drastisch gesenkt. Wie der Hersteller der Playstation am Donnerstag bekanntgab, sackte der Gewinn im vergangenen Quartal auf 19,6 Milliarden Yen (161 Mio Euro) ab, von gut 120 Milliarden Yen ein Jahr zuvor. Für das noch bis 31. März laufende Geschäftsjahr rechnet Sony jetzt nur noch mit einem Gewinn von netto 26 Milliarden Yen (rund 214 Mio Euro). Im November hatte Sony noch mit einem Ertrag von 60 Milliarden Yen gerechnet.
02.02.2017 08:06

Der Konzern hatte diese Woche überraschend mitgeteilt, dass im Film-Geschäft eine Wertberichtigung von 112,1 Milliarden Yen (912 Mio Euro) fällig wurde. Die Abschreibung spiegele vor allem das schnellere Schrumpfen des Heimvideo-Marktes wider, hiess es./ln/DP/stb

(AWP)