Spanien: Industrieproduktion fällt weiter - Energiesektor belastet

Die spanische Industrie hat ihre Gesamtproduktion im März den zweiten Monat in Folge eingeschränkt. Wie das nationale Statistikamt am Freitag mitteilte, ging die Herstellung im Vergleich zum Februar um 0,4 Prozent zurück. Der Rückgang folgt auf ein Minus von 0,2 Prozent im Februar. Analysten hatten aktuell einen Zuwachs um 0,3 Prozent erwartet. Im Vergleich zum Vorjahresmonat erhöhte sich die Produktion um 0,4 Prozent.
05.05.2017 09:23

Wie im Februar wurde die Gesamtproduktion stark vom Energiesektor belastet. Ein Grund dafür könnten Witterungseffekte sein. In den restlichen Sektoren waren dagegen meist Produktionszuwächse zu verzeichnen. Besonders deutlich ging es für langlebige Industriegüter nach oben. Investitionsgüter wurden 0,2 Prozent mehr hergestellt als im Vormonat./bgf/jkr/stb

(AWP)