Spanien: Zahl der Arbeitslosen sinkt überraschend - zumindest im Monatsvergleich

Der spanische Arbeitsmarkt hat sich im Juli trotz neuer Massnahmen in Teilen des Landes zur Eindämmung der Corona-Pandemie unerwartet robust gezeigt. Die Zahl der Arbeitslosen ging im Vergleich zum Juni um knapp 90 000 oder 2,3 Prozent auf 3,773 Millionen zurück, wie das Arbeitsministerium am Dienstag in Madrid mitteilte. Analysten wurden von der Entwicklung überrascht. Sie hatten mit einem Anstieg der Arbeitslosenzahl um 20 000 gerechnet.
04.08.2020 09:57

Damit hat sich die Entspannung auf dem spanischen Arbeitsmarkt nach dem drastischen Einbruch während der harten Massnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung des Virus fortgesetzt. Nachdem die Zahl der Arbeitslosen im März noch um etwa 302 000 gestiegen war und im April um 283 000 nach oben sprang, hatte es in den Monaten Mai mit rund 26 500 und Juni mit 5100 nur geringe Zuwächse gegeben.

Wie stark der spanische Arbeitsmarkt aber weiterhin unter der Corona-Krise leidet, zeigt der Jahresvergleich. Demnach lag die Arbeitslosigkeit im Juli 25 Prozent über dem Niveau von Juli 2019. Spanien zählt zu den Ländern, die stark von der Corona-Krise getroffen wurden. Besonders die Tourismusbranche, die in der spanischen Wirtschaft eine wichtige Rolle spielt, muss herbe Einbussen verkraften./jkr/zb

(AWP)