Spaniens Arbeitsmarkt weiter auf dem Weg der Besserung

Die Lage auf dem spanischen Arbeitsmarkt hat sich mit dem konjunkturellen Aufschwung des Eurolandes weiter verbessert. Im März sei die Zahl der Arbeitslosen um 48 560 auf 3,702 Millionen gefallen, teilte das Wirtschaftsministerium am Dienstag in Madrid mit. Dies ist der zweite Rückgang im Monatsvergleich in Folge. Im Jahresvergleich ist die Zahl der Arbeitslosen im März um fast zehn Prozent gesunken.
04.04.2017 13:37

Seit geraumer Zeit entspannt sich die Lage auf dem spanischen Arbeitsmarkt. Die Beschäftigten profitieren von einem kräftigen Aufschwung. Nachdem Spanien besonders hart von der Euro-Schuldenkrise getroffen worden war, verzeichnet es mittlerweile mit die stärksten Wachstumsraten in Europa.

Trotz der jüngsten Entspannung leidet Spanien aber nach wie vor unter einer der höchsten Arbeitslosenquote in Europa. Laut Daten der europäischen Statistikbehörde Eurostat vom Montag betrug die Arbeitslosenquote im Februar 18,0 Prozent. Sie wird damit in der Eurozone nur noch von Griechenland übertroffen./jkr/bgf/fbr

(AWP)