Spice Private Equity im ersten Halbjahr mit leicht tieferem NAV

Die Beteiligungsgesellschaft Spice Private Equity (früher Apen) verzeichnet im ersten Halbjahr 2017 einen leichten Rückgang des Nettoinventarwert (NAV). Per Ende Juni betrug der NAV 222,6 Mio USD oder 41,67 USD pro Aktie, was einem Minus von 1,5% gegenüber dem Stand von Ende 2016 entspricht. Der Abschlag des NAV zum Aktienkurs bildete sich auf 32% von 39% zurück, wie Spice am Freitagabend mitteilte.
15.09.2017 19:15

Der Rückgang beim NAV sei vor allem auf die Performance des investierten Portfolios zurückzuführen, heisst es weiter. So hätten vor allem die Beteiligungen Africa Oil Corporation, sowie Quvat Capital Partners II und Global Emerging Markets Funds Portfolio an Wert verloren. Dagegen habe sich der Wert des Latam Funds Portfolio deutlich erhöht.

Per Mitte Jahr weist Spice eine Liquidität von 138,0 Mio USD aus, zudem würden bis Ende 2017 weitere 37,6 Mio USD erwartet. Die Gesellschaft suche derzeit sehr aktiv nach attraktiven Investitionsmöglichkeiten. Im Mai hatte Spice eine Investition von 25 Mio GBP in die UK-Fast Food Kette Leon mitgeteilt.

tp/

(AWP)