Spitze des Liechtensteinischen Bankenverbandes neu besetzt

Im Fürstentum Liechtenstein ist die Spitze eines der wichtigsten Verbände personell neu besetzt worden. Hans-Werner Gassner übernimmt Anfang Juni das Präsidium des Liechtensteinischen Bankenverbandes (LBV). Er ersetzt Adolf Real, der den Verband elf Jahre geführt hat.
16.03.2017 13:26

Gassner sei an der Generalversammlung einstimmig zum Präsidenten gewählt worden, teilte der Bankenverband am Donnerstag mit. Sein Amt als Verwaltungspräsident der Liechtensteinischen Landesbank übt er noch bis Mitte Mai aus, bevor Gassner im Juni das Zepter im Verband in die Hand nimmt.

Im Juli steht zudem ein Wechsel im LBV-Vizepräsidium an. Dieses Amt bekleidet dann Ivo Klein, Geschäftsleitungsmitglied der fürstlichen LGT-Gruppe. Klein ersetzt Norbert Biedermann, der per Ende Juni in Pension geht. Er wurde an der Versammlung ebenfalls einstimmig gewählt.

cp/

(AWP)