Steiner erhält Auftrag für Spitalneubau in der Waadt - Bausumme von 200 Mio CHF

Zürich (awp) - Das Total- und Generalunternehmen Steiner hat einen Grossauftrag an Land gezogen. Es realisiert das neue Spital Riviera-Chablais im waadtländischen Rennaz, das die drei bestehenden Spitäler in Vevey, Aigle und Monthey ersetzen soll. Die Bauzeit wird auf rund drei Jahre und die Bausumme auf über 200 Mio CHF veranschlagt, wie einer Mitteilung vom Donnerstag zu entnehmen ist.
30.06.2016 16:55

Das neue Spital werde die medizinische Grundversorgung für 180'000 Menschen in den Kantonen Waadt und Wallis sicherstellen, heisst es weiter. In den Augen von Daniel Ducrey, CEO von Steiner, ist der Auftrag besonders wertvoll: "Wir werden mit diesem anspruchsvollen Projekt unsere Position als Spitalbauspezialistin weiter ausbauen können".

Die Steiner Gruppe hatte im Geschäftsjahr 2015/16 (per Ende März) einen Umsatz von 651,3 Mio CHF erzielt, was deutlich unter dem Vorjahreswert (854,5 Mio) lag. Das operative Ergebnis kam bei 4,8 Mio CHF (VJ 8,3 Mio) zu liegen. Die Steiner Gruppe gehört seit 2010 zur indischen Hindustan Construction Company Ltd. (HCC) mit Sitz in Mumbai.

rw/yr

(AWP)