Straumann kauft für 200 Mio CHF rund 530'000 eigene Aktien von GIC

Zürich (awp) - Der Dentalimplantate-Hersteller Straumann kauft für 200 Mio CHF 530'000 eigene Aktien vom Singapurer Staatsfonds GIC (Government of Singapore Investment Corporation) zurück. Dies entspreche einem zusätzlichen Preisabschlag von 1% gegenüber den am Markt platzierten Aktien, teilte Straumann am Mittwoch mit. Finanziert werde der Aktienrückkauf durch den überwiegenden Teil der aktuell überschüssigen Liquidität.
31.08.2016 07:52

Bereits am Vorabend war bekannt geworden, dass der zweitgrösste Einzelaktionär GIC seine Beteiligung von 14% auf unter 5% reduzieren will. Die entsprechenden 1,4 Mio Aktien wurden unterdessen mittels eines beschleunigten Orderbuch-Verfahrens an institutionelle Investoren und an Straumann veräussert. Dieses sei von J.P. Morgan als Konsortialführer nach Börsenschluss gestartet und bereits "erfolgreich" abgeschlossen worden.

Mit dem Erwerb der Aktien erhöhe Straumann die strategische Flexibilität, darunter die Möglichkeit, einen weiteren Ankeraktionär für die Gruppe zu finden und/oder eine mögliche Kapitalreduktion, heisst es in der Mitteilung. Der Cash flow habe trotz jüngster Firmenzukäufe und Wachstumsinvestitionen den Aufbau einer Liquiditätsposition von über 300 Mio ermöglicht. Man nutze daher den überwiegenden Teil der aktuell überschüssigen Liquidität, um den Aktienrückkauf zu finanzieren.

GIC war 2012 mit der Erhöhung des Anteils von 4% auf 14% ein wichtiger Aktionär von Straumann geworden.

sig/uh

(AWP)