Südzucker-Tochter Cropenergies senkt Prognose wegen gesunkener Ethanolpreise

Die Südzucker -Tochter Cropenergies senkt ihre Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2018/2019. Grund sei der wieder Erwarten stark gefallene Ethanolpreis in den letzten Tagen, teilte das Unternehmen am Montag in Mannheim mit. In dem Ende Februar auslaufenden Geschäftsjahr dürfte das operative Ergebnis nun nur noch 15 bis 35 Millionen Euro und der Umsatz 750 bis 780 Millionen Euro betragen. Aufgrund der schwierigen Marktverhältnisse wird zudem die Produktion in der Anlage im britischen Wilton ab Ende November 2018 vorübergehend gestoppt.
22.10.2018 14:50

Die Cropenergies-Aktie rutschte auf die Nachricht hin um 13 Prozent ab. Die Südzucker-Aktie verlor 2 Prozent.

Der Bioethanolhersteller hatte erst am 10. Oktober seine Halbjahreszahlen vorgelegt und dabei an seiner Prognose festgehalten, die allerdings im Jahresverlauf auch schon einmal gesenkt worden war. Zuletzt hatte Cropenergies noch auf ein operatives Ergebnis von 25 bis 55 Millionen Euro und einen Umsatz von 810 bis 860 Millionen Euro gesetzt./she/fba

(AWP)