Suissedigital-Mitglieder mit mehr Telefon- und Internetkunden - TV rückläufig

Die Kabelnetzbetreiber in der Schweiz haben in den letzten zwölf Monaten ihre Kundenbasis leicht ausgebaut. Dank Zuwächsen in den Bereichen Telefonie und Breitbandinternet stieg die Anzahl Abonnenten trotz eines Rückgang bei den TV-Abonnenten per Ende März 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 90'800 Abonnenten bzw. um 2%, wie es in einer Mitteilung des Branchenverbands Suissedigital vom Donnerstag heisst.
17.08.2017 11:40

Der grösste Zuwachs über die letzten zwölf Monate wurde in der Telefonie mit 101'300 Neuabnonnenten (+13%) verzeichnet. Beim Breitbandinternet waren es 29'500 (+2%) neue Abonnenten. Damit konnte der Verlust von 40'000 (-2%) bei den Fernsehkunden mehr als wettgenacht werden.

Simon Osterwalder, Geschäftsführer von Suissedigital, meint denn auch, dass sich die Mitglieder von Suissedigital im hart umkämpften und komplexer werdenden Telekommunkationsgeschäft sehr gut hätten behaupten können und die strategische Stossrichtung stimme.

Bei Suissedigital sind gemäss den Angaben knapp 200 private sowie öffentlich-rechtliche Unternehmen angeschlossen, die über 2,4 Millionen Haushalte mit Radio, TV, HDTV, Telefonie und weiteren Angeboten versorgten.

jl/dm

(AWP)