SV Schweiz erhöht Mindestlöhne

Bern (awp/sda) - Der Gastronomiekonzern SV Schweiz hat die Mindestlöhne erhöht. Vor allem ungelernte Mitarbeitende profitieren von den Lohnanpassungen.
05.01.2017 13:05

Mitarbeitende ohne Berufslehre verdienen ab 2017 neu 100 CHF mehr, wie aus einer Mitteilung vom Donnerstag hervorgeht. Der Lohn beträgt damit neu 3700 CHF. Der gemäss Landes-Gesamtarbeitsvertrag der Branche vorgeschriebene Mindestlohn liegt bei 3417 CHF.

Aber auch gelernte Fachkräfte profitieren von Lohnanpassungen - wenn auch nicht so stark. Für Mitarbeitende mit einer zweijährigen Lehre zahlt SV Schweiz neu 3850 CHF und für diejenigen mit einer dreijährigen Lehre neu 4200 CHF. Beim übrige Personal würden individuell Lohnanpassungen vorgenommen, heisst es weiter.

(AWP)