Swiss befördert im ersten Quartal auf weniger Flügen mehr Passagiere

Die Fluggesellschaft Swiss hat im ersten Quartal 2017 mehr Personen befördert. In den Monaten Januar bis März stieg die Anzahl der Passagiere gegenüber dem Vorjahr um 4,7% auf 3,66 Mio, wie die Gesellschaft am Dienstag mitteilte. Demgegenüber sank die Anzahl durchgeführter Flüge um 3,0% auf 33'107. Damit stieg die Auslastung der Flüge um 1,7 Prozentpunkte auf 77,6%.
11.04.2017 14:10

Auf dem gesamten Streckennetz hat die Swiss dabei im ersten Jahresviertel 5,3% mehr Sitzkilometer (ASK) angeboten als im Vorjahr. Die Anzahl der verkauften Sitzkilometer (RPK) stieg um 7,7%, so die Meldung.

Im Monat März flogen den Angaben zufolge 1,34 Mio Passagiere mit der Swiss, was im Vergleich zum Vorjahresmonat einem Anstieg um 3,7% entspricht. Der Sitzladefaktor nahm dabei um 1,1 Prozentpunkte auf 78,7% zu.

dm/mk

(AWP)