Swiss befördert im Halbjahr mehr Passagiere mit weniger Flügen

Die Fluggesellschaft Swiss hat in den ersten sechs Monaten des Jahres 2017 über 8 Mio Passagiere befördert, was einer Zunahme von 4,4% gegenüber der Vorjahresperiode entspricht. Dabei nahm die Zahl der Flüge indes um 3,8% auf 69'089 ab, wie die Lufthansa-Tochter am Montag mitteilt.
11.07.2017 13:24

Im ersten Semester hat Swiss zudem 4,9% mehr Sitzkilometer angeboten und verkaufte davon 7,7% mehr. Die Auslastung der Flüge erhöhte sich um 2,1 Prozentpunkte auf durchschnittlich 80,6%.

Im Monat Juni 2017 beförderte die Fluglinien insgesamt 1'476'963 Fluggäste, was im Vergleich zum Vorjahresmonat einem Zuwachs von 3,8% entspricht. Auch im Monatsvergleich sank dabei die Anzahl Flüge um 5% auf insgesamt 11'878 Flüge. Die angebotenen Sitzkilometer stiegen aber ebenfalls um 3,8% und die verkauften Sitzkilometer um 5,8%. Die Auslastung der Flüge, sprich der Sitzladefaktor, stieg im Vergleich zur Vorjahresperiode um 1,6 Prozentpunkte und lag damit im Durchschnitt bei 84,8%.

sta/cf

(AWP)