Swiss mit neuem Passagierrekord im Juli

(Meldung durchgehend ausgebaut) - Die Swiss hat auch im Juli ihren Steigflug fortgesetzt und einen neuen Passagierrekord aufgestellt. Insgesamt flogen 1,66 Mio Menschen mit der Schweizer Fluggesellschaft.
09.08.2017 15:24

Damit geht der Juli als absoluter Spitzenmonat in die Annalen der Lufthansa-Tochter ein. So viele Reisende konnte die Swiss noch nie in einem Monat an Bord begrüssen. Der bisherige Rekord aus dem Juli des Vorjahres wurde um 0,7% übertroffen.

Und die Flugzeuge sind zur Ferienzeit recht voll: Insgesamt waren im Durchschnitt 88,7% der Sitze belegt, wie die Swiss am Mittwoch bekannt gab. Das sind 0,8 Prozentpunkte mehr als im Vorjahresmonat. Weil die Swiss im Zuge ihrer Flottenmodernisierung grössere Flugzeuge erhalten hat, konnte sie trotz Passagierzuwachs die Zahl der Flüge um 5,1% reduzieren.

SO VIELE PASSAGIERE WIE IM GANZEN 2005

Seit Anfang Jahr hat die Swiss 9,7 Mio Passagiere befördert. Dies ist ein Plus von 3,7% gegenüber dem selben Vorjahreszeitraum und ebenfalls eine neue Bestmarke.

Im langfristigen Vergleich ist der Steigflug der Swiss eindrücklich. Von Januar bis Juli 2017 sind mit der Schweizer Airline schon mehr Passagiere geflogen als im ganzen Jahr 2005. Damals beförderte die Swiss 9,6 Mio Reisende.

Insgesamt haben die Airlines der Lufthansa Gruppe bisher im Jahr 2017 über 73 Mio Passagiere befördert, wie der deutsche Konzern seinerseits mitteilte. Dabei wurde eine Auslastung von 80,2% und damit weiterhin ein historischer Höchststand erreicht.

Alleine im Juli stieg bei der gesamten Lufthansa-Gruppe die Zahl der Passagiere um knapp 17% auf 13,1 Mio. Zum deutlichen Plus hat die erstmalige Einberechnung der Tochter Brussels Airlines beigetragen, die Anfang Jahr voll übernommen wurde. Die Auslastung der Maschinen nahm um 0,3 auf 86,3% zu./

(AWP)