Swiss mit neuerlichem Passagier-Rekord im 2016 - 16,5 Millionen Fluggäste

Die Fluggesellschaft Swiss hat im vergangenen Jahr 16,5 Mio Passagiere befördert, 1,3% mehr als 2015. Die Lufthansa-Tochter erzielte damit einen neuerlichen Passagierrekord. Die Zahl der Flüge stieg um 0,5% auf 145'868, wie die Airline am Dienstag mitteilte. Davon wurden 127'055 Flüge (+0,3%) im europäischen und 18'813 (+2,1%) im interkontinentalen Verkehr durchgeführt.
10.01.2017 13:15

Die Flüge waren 2016 mit einem Sitzladefaktor von 81,3% ausgelastet; gegenüber 2015 sank der Wert damit um 2,1 Prozentpunkte. Dabei war die Auslastung auf den Interkontinentalstrecken mit 83,4% höher als im europäischen Geschäft (76,4%).

Im Frachtgeschäft, welches von Swiss WorldCargo betrieben wird, lag der volumenmässige Frachtladefaktor bei 75,2% und damit um 0,7 Prozentpunkte unter dem Wert des Vorjahres. Die verkauften Fracht-Tonnenkilometer nahmen hingegen laut den Angaben um 7,1% ab.

Im Dezember 2016 allein betrachtet beförderte die Swiss 1,27 Mio Passagiere (+5,7%), während die Zahl der Flüge um 1,7% auf 11'119 sank. Die Sitzauslastung betrug durchschnittlich 80,5% und war damit ein Prozentpunkt höher als im Vorjahr.

Das Finanz-Ergebnis veröffentlicht Swiss am 16. März 2017.

rw/cf

(AWP)