Swiss verbessert Auslastung im Juli leicht

Die Fluggesellschaft Swiss hat im Juli mehr Passagiere transportiert. 1,66 Millionen Personen stiegen im vergangenen Monat in ein Swiss-Flugzeug ein. Das entspricht gegenüber der Vorjahresperiode einem Plus von 0,7%, wie die Lufthansa-Tochter am Mittwoch mitteilt. Die Zahl der Flüge ging indes um 5,1% auf 12'599 zurück.
09.08.2017 14:15

Die Auslastung verbesserte sich in der Folge. Der sogenannte Sitzladefaktor, mit dem diese gemessen wird, lag im Durchschnitt bei 88,7%. Das ist eine Zunahme um 0,8 Prozentpunkte gegenüber Juli 2016. Konkret erhöhte die Fluggesellschaft im Juli das Angebot gemessen in angebotenen Sitzkilometern (ASK) um 0,7%. Die verkauften Sitzkilometer stiegen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1,5%.

Die gesamte Lufthansa-Gruppe beförderte im Juli 13,1 Millionen Passagiere. Das ist ein Plus von knapp 17%. Die Menge an verkauften Sitzkilometern legte um knapp 13% zu. Die Auslastung stieg in der Folge laut einer separaten Mitteilung um 0,3 Prozentpunkte auf 86,3%.

rw/tp

(AWP)