Swisscom-Aktionäre stimmen an GV allen VR-Anträgen zu - Ziele 2017 bestätigt

Die Aktionäre der Swisscom haben an der heutigen Generalversammlung allen Anträgen des Verwaltungsrates zugestimmt. Zudem bestätigt der Telekom-Konzern die Ziele für das Geschäftsjahr 2017. Weiterhin erwarte man einen Nettoumsatz von rund 11,6 Mrd CHF und einen EBITDA von rund 4,2 Mrd. Bei den Investitionen wird nach wie vor mit einem Betrag von insgesamt rund 2,4 Mrd CHF gerechnet, davon über 1,75 Mrd CHF in der Schweiz, wie das Unternehmen am Montag mitteilt.
03.04.2017 16:56

Werden die Ziele erreicht, plant die Swisscom, für das Geschäftsjahr 2017 eine stabile Dividende von 22 CHF pro Aktie auszuschütten, wie es weiter heisst. Auch dies hatte der Konzern bei der Zahlenvorlage im Februar bereits in Aussicht gestellt.

Der bisherige Bundesvertreter im Verwaltungsrat, Hans Werder, schied aus dem Gremium aus. Als Nachfolger hat der Bundesrat Renzo Simoni abgeordnet, wie im Dezember mitgeteilt. Simoni ist promovierter Bauingenieur ETH und seit 2007 Vorsitzender der Geschäftsleitung der AlpTransit Gotthard AG. Die operative Leitung wird er dort per Ende Juni 2017 abgeben.

cp/mk

(AWP)