Swissmedic zieht positive Bilanz für 2016 - Zahl der Zulassungen +50%

Das Schweizerische Heilmittelinstitut Swissmedic zieht für sich selbst eine positive Bilanz für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016. So habe die Behörde im vergangenen Jahr insgesamt 42 Arzneimittel mit neuen Wirkstoffen für den Schweizer Markt zugelassen. Das entspreche einem Plus von mehr als 50% gegenüber den 28 Zulassungen im Jahr 2015, heisst es in einer Medienmitteilung vom Dienstag.
30.05.2017 11:34

Dieser Anstieg bei den Zulassungen zeige, dass die Pharmaindustrie in der Schweiz nach wie vor viel in die Forschung und Entwicklung von Medikamenten investiere. Sie trage damit dazu bei, die Schweiz als Innovationsstandort attraktiv zu halten.

Laut Mitteilung gingen im Berichtsjahr 12'678 Gesuche bei der Behörde ein. Davon wurden 12'933 abgeschlossen, dabei seien die Fristen zu 99% eingehalten worden. Ende 2016 waren 8'417 Arzneimittel für den Schweizer Markt zugelassen, davon 734 Tierarzneimittel.

Gleichzeitig habe die Behörde im Berichtsjahr 65 eigene Inspektionen bei Herstellern und Grosshandelsfirmen durchgeführt und damit auch einen Schwerpunkt bei der Aufsichtstätigkeit gesetzt.

Darüber hinaus habe die Behörde im vergangenen Jahr mit zwei ausländischen Partnerbehörden eine engere Zusammenarbeit vereinbart. Konkret habe man mit der britischen Partnerbehörde Medicinal and Health products Regulatory Authority (MHRA) und der mexikanischen Federal Commission fort he Protection against Sanitary Risk (COFEPRIS) jeweils ein Memoranda of Understanding (MoU) unterzeichnet.

Insgesamt habe Swissmedic die gesetzten Ziele erreicht, resümiert die Behörde.

hr/ra

(AWP)