Swissport erhält in Marokko neue Lizenz für Flughafendienstleistungen

Der Flugzeug- und Flughafendienstleister Swissport hat in Marokko eine neue Lizenz für die kommenden sieben Jahre erhalten. Damit kann das Unternehmen seine Dienstleistungen an 15 Flughäfen des nordafrikanischen Landes anbieten. Swissport ist in Marokko der zweitgrösste Anbieter von Flughafendienstleistungen hinter Royal Air Maroc.
18.09.2019 11:30

Die vom marokkanischen Flughafenbetreiber ONDA ausgestellte Lizenz ist für die Flughäfen von Agadir, Al Hoceima, Casablanca, Dakhla, Errachidia, Essaouira, Fès, Laâyoune, Marrakech, Nador, Ouarzazate, Oujda, Rabat, Tangier und Tetouan gültig, wie Swissport am Mittwoch mitteilte. Das Unternehmen habe sich in der Ausschreibung gegen ein halbes Dutzend Wettbewerber durchgesetzt.

Swissport werde nun an seinen Standorten in Marokko weiterhin in sein Personal und seine Ausrüstung investieren, heisst es weiter. So werde man bis 2021 den grössten Teil der Fahrzeugflotte auf elektrischen Antrieb umrüsten. Insgesamt sollen über 200 Millionen Dirham (20,6 Millionen Franken) in die Erneuerung von Gepäck- und Containerwagen oder Flugzeug-Schleppfahrzeugen investiert werden.

tp/uh

(AWP)