Switzerland Innovation startet Ausschreibung für Innovationsprojekte

Die Stiftung "Switzerland Innovation" startet eine Ausschreibung zur Förderung von Innovationsprojekten. Diese solle sich den drängendsten Problemen der Gegenwart annehmen, wie die Stiftung am Freitag mitteilte.
15.05.2020 08:20

Ausgangslage dieser ersten Ausschreibung sind Gesundheit, Klimaschutz oder nachhaltiges Wachstum sowie andere grundlegende wirtschaftliche, gesellschaftliche und ökologische Themen der UNO-Agenda 2030. "Switzerland Innovation" will Innovationsprojekten mit einem von sechs ausgewählten UNO-Zielen zum Durchbruch verhelfen.

Um sich für einen Zuschuss zu qualifizieren, müsse das vorgeschlagene Projekt auf eine fortgeschrittene Technologie setzen, die innerhalb der nächsten drei Jahre zur Reife und Anwendung gelange. Die Initiative unter dem Namen "SI Tech4Impact" will fünf bis sieben Projekte mit einem einjährigen Zuschuss von jeweils bis zu 100'000 Franken unterstützen.

Finanziert werden die Fördermittel von den Partnern ABB, Credit Suisse, Mobiliar, Economiesuisse, Interpharma, Schindler, Swiss Re Foundation, Swisscom, UBS und Zurich Versicherungen. Die operative Umsetzung erfolgt in Zusammenarbeit mit der "Tech4Impact"-Initiative der EPFL, also der eidgenössischen technischen Hochschule in Lausanne.

cf/ra

(AWP)