Symrise sieht derzeit keine geeigneten Übernahmeziele

Der Aromen- und Duftstoffhersteller Symrise sieht aktuell trotz finanziellen Spielraums keine geeigneten Übernahmeziele. "Zur Zeit ist nichts Vernünftiges in Sicht", sagte Konzernchef Heinz-Jürgen Bertram der "Börsen-Zeitung" (Mittwoch) und verwies dabei auf hohe Preise. "Heute sind die Preise im Eimer." In den vergangenen Jahren hatte Bertram den Konzern aus Holzminden durch Übernahmen in Frankreich und den USA gestärkt. Er bestätigte die mittelfristigen Ziele und stellte für 2016 mindestens eine stabile Dividende in Aussicht. Symrise habe die Dividende immer gehalten oder erhöht. "An diesem Trend werden wir festhalten", sagte er dem Blatt. Von Bloomberg befragte Analysten rechnen derzeit im Schnitt mit einer von 0,80 auf 0,87 Euro je Aktie steigenden Dividende./jha/gl/stb
18.01.2017 08:12

(AWP)