Syngenta verkauft Geschäftsbereich Zuckerrübensaatgut an dänische DLF

Der Agrochemiekonzern Syngenta trennt sich vom Geschäftsbereich Zuckerrübensaatgut. Käuferin ist das dänische Unternehmen DLF Seeds. Die Transaktion werde voraussichtlich im dritten Quartal abgeschlossen sein, schreiben die beiden Unternehmen in einer gemeinsamen Mitteilung vom Freitag. Finanzielle Details werden nicht bekannt gegeben.
09.06.2017 07:22

"DLF kann eine solide Erfolgsbilanz bei Spezialsaaten und der Integration strategischer Akquisitionen vorweisen", lässt sich Jeff Rowe, President Global Seeds and North America für Syngenta, in der Mitteilung zitieren. "Das Unternehmen bietet für den Geschäftsbereich Zuckerrübensaatgut ausgezeichnete Aussichten und die Möglichkeit, auf das Know-how in der Belieferung industrieller Zuckerproduzenten aufzubauen."

DLF befindet sich im Besitz einer Kooperative dänischer Landwirte und bezeichnet sich selbst als einen führenden Anbieter für Gras- und Kleesamen in mehr als 80 Ländern.

Die Basler Syngenta wird für 43 Mrd USD von Chemchina übernommen.

cp/uh

(AWP)