Talanx übernimmt Kolumbien-Töchter von Generali

Der deutsche Versicherer Talanx übernimmt das Kolumbien-Geschäft des italienischen Generali-Konzerns und baut damit sein Lateinamerika-Geschäft weiter aus. Der Kaufpreis für gut 90 Prozent der Anteile an Generali Colombia liege bei rund 30 Millionen Euro, teilte Talanx am Mittwochabend in Hannover mit. Der Konzern mit Marken wie HDI und Neue Leben hatte sich schon länger nach Übernahmezielen auf dem Kontinent umgeschaut.
19.07.2017 18:22

"Die Übernahme der Generali Colombia ist für Talanx ein strategischer Schritt zur Erschliessung des fünftgrössten lateinamerikanischen Markts", sagte der Chef von Talanx International, Torsten Leue. Die beiden Gesellschaften von Generali Colombia, die Schaden- und Unfallversicherungen sowie Lebensversicherungen anbieten, erzielten 2016 ein Bruttoprämienvolumen von 59 Millionen Euro und einen operativen Gewinn (Ebit) von 2 Millionen Euro. Talanx erwartet auch in den nächsten Jahren einen positiven Gewinnbeitrag. Die Hannoveraner sind in Lateinamerika bereits in sechs Ländern vertreten. Dem neuen Deal muss noch die kolumbianische Aufsichtsbehörde zustimmen./stw/he

(AWP)