Tamedia ernennt Jan Schwalbe zum Chefredaktor der "Finanz und Wirtschaft"

Die Schweizer Wirtschafts- und Anlegerzeitung "Finanz und Wirtschaft", die Teil des Tamedia-Konzerns ist, erhält einen neuen Chefredaktor. Per 1. Januar 2018 übernimmt Jan Schwalbe das Zepter. Er folgt auf Mark Dittli, der das Unternehmen Ende Oktober 2017 auf eigenen Wunsch verlassen hat, wie Tamedia am Mittwoch mitteilt.
22.11.2017 16:23

Der heute 49-jährige Journalist Schwalbe begründete 1997 seine Karriere bei der "Finanz und Wirtschaft", wo er laut den Angaben verschiedene berufliche Stationen durchlief. Nach einer Zeit als Korrespondent in New York und London kehrte er 2010 als Senior Reporter in die Redaktion nach Zürich zurück, wie es weiter heisst.

2012 übernahm Schwalbe schliesslich die Leitung des Ressorts Unternehmen, bevor er 2014 die "Finanz und Wirtschaft" verliess, um Redaktionsleiter der Nachrichtenagentur Bloomberg in Zürich zu werden. Nun wechselt er jedoch von CNN Money Switzerland zur "Finanz und Wirtschaft" zurück, wo er zum bevorstehenden Start des Senders als Senior Producer vorgesehen gewesen war.

CNN Money Switzerland wiederum gab ebenfalls am Mittwoch in einer Meldung bekannt, Andreas Schaffner als Nachfolger für Schwalbe gefunden zu haben. Schaffner arbeitete schon als Reporter und in Führungsfunktionen für die Wochenzeitung "Cash", das Schweizer Fernsehen SRF, den "Blick" sowie die "Aargauer Zeitung", beziehungsweise die "Schweiz am Wochenende".

kw/rw

(AWP)