Tamedia führt digitale Service-Einheiten von Tamedia und Goldbach zusammen

Der Medienkonzern Tamedia führt nach der Übernahme der Werbevermarkterin Goldbach die für die digitale Vermarktung zuständigen Bereiche in einer neuen Service-Einheit zusammen. Die neue Organisation unter dem Namen "Digital Advertising Services" soll Anfang März unter dem Dach von Goldbach starten, wie Tamedia am Donnerstag mitteilte.
06.12.2018 16:35

Das Ziel sei es, die führende Digital-Service-Einheit in der Schweiz zu werden, heisst es in der Mitteilung. Insgesamt betrifft die Reorganisation 81 Mitarbeitende der beiden Unternehmen, wie eine Tamedia-Sprecherin auf Anfrage sagte. Ein Abbau von Arbeitsplätzen sei mit der Zusammenlegung nicht verbunden. Wer die Leitung der neuen Einheit übernehmen wird ist noch offen und soll zu einem späteren Zeitpunkt kommuniziert werden.

Tamedia und Goldbach arbeiteten seit dem Zusammenschluss im August 2018 daran, ihre zukünftige Zusammenarbeit in verschiedenen Aktivitätsfeldern zu definieren, heisst es weiter. Tamedia sehe "ideale Voraussetzungen" für attraktive gemeinsame Werbeangebote durch das das komplementäre Inventar von Goldbach und Tamedia in den Bereichen TV, Print, Online, Radio und "Out of Home".

tp/yr

(AWP)