Tamedia und Süddeutsche Zeitung bauen Kooperation aus

Zürich (awp) - Die Redaktionen der "Süddeutschen Zeitung", des "Tages-Anzeigers", des "Bund" und der "SonntagsZeitung" wollen künftig enger kooperieren. Der Beschluss fusst auf der erfolgreichen Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren, wie die Südwestdeutsche Medienholding und Tamedia am Donnerstag gemeinsam mitteilen.
08.12.2016 15:35

Ab 2017 sollen demnach die Redaktionen über ein gemeinsames, weltweites Korrespondentennetz verfügen sowie in Ressorts wie Wissen, Kultur & Gesellschaft oder Sport enger zusammenarbeiten. Auch der Austausch von Texten, Bildern und Infografiken auf digitalen Plattformen soll schrittweise ausgebaut werden.

Die Zusammenarbeit wurde bereits 2009 gestartet, wobei einzelne Korrespondenten gemeinsam geführt und die Berichterstattung bei sportlichen Grossanlässen koordiniert sowie einzelne Artikel ausgetauscht wurden.

cf/rw

(AWP)