Tamedia: Zusammenschluss der Redaktionen von "20 minutes" und "Le Matin"

Die Redaktionen der beiden zum Tamedia-Konzern gehörenden Zeitungen "20 minutes" und "Le Matin" werden per Anfang 2018 zusammengeschlossen. Der Zusammenschluss sei das Ergebnis aus einer "mehrmonatigen, intensiven Projektarbeit" der beiden Chefredaktionen, heisst es in einer Mitteilung vom Dienstag. Sechs Personen sind vom Zusammenschluss betroffen.
22.08.2017 13:50

"Le Matin" sei "trotz eines grossen Engagements der jeweiligen Verleger und zahlreichen Veränderungen" seit 20 Jahren defizitär. Dank der Zusammenlegung der beiden Redaktionen könne die Marke auch im heutigen schwierigen Umfeld weiterentwickelt werden, begründet Tamedia den Schritt.

Philippe Favre von "20 minutes" und Grégoire Nappey von "Le Matin" werden gemäss den Angaben die Chefredaktion der neuen Redaktion gemeinsam übernehmen. Sie wird unter dem Namen "Redaktion 20 minutes & Le Matin" dem Unternehmensbereich "Werbung und Pendlermedien" des Zürcher Medienkonzerns angegliedert.

uh/ra

(AWP)