Telefonica sagt Börsengang der Netzwerksparte Telxius ab

SANTANDER/MADRID (awp international) - Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat den geplanten Börsengang seiner Netzwerksparte Telxius vorerst gestoppt. Das Unternehmen werde "strategische Alternativen" analysieren, hiess es in einer Mitteilung des Unternehmens vom Donnerstag. Die Nachfrage der Investoren sei nicht hoch genug gewesen.
29.09.2016 18:39

Telefonica peilt seit geraumer Zeit an, durch Anteilsverkäufe seine Schuldenlast zu senken. Frühere Schätzungen sahen den Wert der Netzwerksparte bei 3,5 Milliarden Euro. Nach dem Votum der Briten für den EU-Austritt hatte Telefonica Kreisen zufolge den Verkauf zwischenzeitlich auf Eis gelegt. Ein erster Anlauf für den Verkauf des britischen Mobilfunk-Anbieters O2 war im Mai an der EU-Kommission gescheitert./tos/he

(AWP)