Telefonica schneidet etwas besser als erwartet ab

MADRID (awp international) - Schwache Geschäfte in Deutschland, Grossbritannien und der starke Euro drücken auf das Ergebnis des spanischen Telekomkonzerns Telefonica . Im zweiten Quartal sei der Umsatz um fast acht Prozent auf 12,7 Milliarden Euro gefallen, teilte der Telekom-Konkurrent am Donnerstag in Madrid mit. Bereinigt um Währungseffekte und Folgen von Zu- und Verkäufen habe der Erlös stagniert.
28.07.2016 08:07

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Oibda) fiel um sieben Prozent auf 3,92 Milliarden Euro. Trotz der Rückgänge schnitt das im EuroStoxx 50 gelistete Unternehmen etwas besser ab als die von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Experten erwartet hatten./zb/fbr

(AWP)