Telekom-Tochter T-Mobile US kauft Aktien für Milliardenbetrag zurück

Die US-Mobilfunktochter der Deutschen Telekom will eigene Aktien zurückkaufen. Bis Ende kommenden Jahres wird T-Mobile US dafür bis zu 1,5 Milliarden US-Dollar aufwenden, wie das Unternehmen am Mittwoch am US-Sitz in Bellevue mitteilte.
06.12.2017 14:23

Eine starke Bilanz und die Entwicklung der Kassenlage machten dem Unternehmen dies möglich, sagte Vorstandschef John Legere. Gleichzeitig werde T-Mobile US weiter bedeutend in das Netz und den Geschäftsbetrieb investieren.

Der Mehrheitsaktionär Deutsche Telekom trage sich mit dem Gedanken, Aktien zuzukaufen und so den Anteil zu erhöhen, hiess es in der Mitteilung weiter. Die Telekom hält bisher rund zwei Drittel der Anteile./men

(AWP)