Temenos erhält Auftrag von US-Bank - Aktien klar im Plus

(Meldung vom Vorabend ergänzt mit Kommentar und Aktienkurs)
14.12.2016 10:10

Genf (awp) - Der Bankensoftware-Hersteller Temenos erhält einen Auftrag der US-amerikanischen Commerce Bank. Die Tochter der Commerce Bancshares Inc habe sich für die US-Markt kompatible Core-Banking-Lösung "US Model Bank" von Temenos entschieden, teilte die Gesellschaft am Dienstagabend mit. Analysten bewerten die Order vor allem aus strategischer Wachstumsperspektive positiv, und im frühen Handel sind die Temenos-Titel gesucht.

Temenos-CEO David Arnott verwies in der Mitteilung auf die hohe strategische Bedeutung des Auftrags und unterstrich die grossen Ambitionen für den US-Markt. Man sehe nun Potenzial zum Aufbau von "signifikanten Marktanteilen" in den USA.

Nach Ansicht des Analysten der ZKB hat der Auftrag aus den USA tatsächlich eine "positive Signalwirkung", weil die Strategie von Temenos, in Nordamerika zu wachsen, Früchte zu tragen beginne. Zudem geht er davon aus, dass die Auftragssumme "nach Lesart von Temenos typischerweise mindestens 5 Mio USD Umsatz umfasst".

Darüber hinaus verweist der ZKB-Experte auf die diesjährige Wachstumsgeschichte von Temenos in den USA in Verbindung mit der Eröffnung eines zweiten Hauptquartiers im zweiten Quartal 2016, was auf ein "gutes Geschäftsmomentum hindeutet". Die Bank rechnet in den nächsten Quartalen mit weiteren Abschlüssen, da Temenos einen technologischen Vorsprung im Universalbankensystem aufweise und bei einer möglichen Lockerung der Regulierung unter der neuen Regierung profitieren dürfte. Die ZKB empfiehlt "Übergewichten".

Einem Kommentar von Vontobel ist zu entnehmen, dass sowohl der erfolgreiche US-Markteintritt als auch die breit angelegte Umsetzung des Partnermodells noch nicht in den aktuellen Bewertungen eingepreist seien. Daher zeigt man sich überzeugt, dass Temenos vom strukturellen Momentum profitieren wird. Vontobel bestätigt das "Buy"-Rating mit einem Kursziel von 95 CHF.

Gegen 10 Uhr gehören die Temenos-Aktien mit einem Plus von 4,5% auf 70,90 CHF zu den klaren Gewinnern am Markt, der Gesamtmarkt (SPI) steht derweil 0,3% tiefer.

sta/rw

(AWP)